Maledives – meeru island resort

maledives, meeru island resortEin traumhafter Urlaub auf den Malediven – Nord Male Aoll auf Meeru Island. Der Anflug mit Emirates via Dubai auf den kleinen Flughafen auf einer kleinen Insel war schon etwas Besonderes. Vom Flugzeug aus sieht man die Atolle aus dem türkisblauen Meer hervorstechen und sie wirken wie kleine Perlen im weiten Ozean. Bei der Landung hatten wir dann das Gefühl, direkt im Wasser zu aufzusetzen -ein spezielles Feeling.

Der Transfer erfolgte mit dem Speedboat und dauerte ca. 50 Minuten. Die See war relativ ruhig, daher war es auch für empfindliche Mägen kein Problem. Die Ankunft auf unserer Resort-Insel war dann ein Erlebnis für sich. Raus vom Boot, raus aus den Schuhen, Füße in den strahlend weißen, feinen Sand – herrlich! Meeru Island ist wirklich eine echte Barfußinsel – also Schuhe einfach im Koffer lassen. Nach netter Begrüßung samt Cocktail und raschem CheckIn, ging es dann mit einem Golfwagerl zu unserem Bungalow direkt am Strand. Erster Eindruck sauber, schön, gepflegt sowie zweckmäßig eingerichtet.

Das Highlight war die Terrasse mit Treppe zu unserem eigenen Strandbereich bzw. direkt ins Meer bei Flut. Das Open Air Badezimmer inkl. Whirlpool, Dusche und WC im Freien war etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach 2 Tagen war es völlig normal und angenehm.

Bei volller Auslastung traf man nur wenige Menschen beim Spaziergang – selbst bei den Haupt-Essenszeiten gab es nie wirklich Gedränge. Die Insel konnte man bequem in 1 Stunde zu Fuß umrunden, wenn man nicht alle paar Meter stehen bliebe, um die fantastischen Blicke auf den Ozean, den Strand oder die Korallenriffe zu genießen. Da es am Abend sehr schnell dunkel wird und nur die Hauptwege beleuchtet sind, empfiehlt sich die Mitnahme der im Zimmer verfügbaren Taschenlampe zum abendlichen Ausgang. Fußmarode oder bequeme Leute konnten sich mit einem der Golfwagen zu den wichtigsten Bereichen bringen lassen.

Strand, Meer, Korallenriff, Fische, Personal, Essen, Sauberkeit wirklich absolut top. Dieses Resort kann man mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen. Wir waren dort im Jänner 2012.

Share

Leave a Reply